Fünf seiner Geschwister starben. Der letzte zu analysierende Aspekt ist das Gesprächsverhalten der Figuren. Arbeitsblatt zur Szene Studierzimmer II der Tragödie Faust. Diese Art der Formulierung zeigt seine Gerissenheit und die Taktik, mit der Mephisto vorgeht. Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books. Lade deine Hausaufgaben ganz einfach als Foto oder Text hoch und helfe damit nicht nur anderen Schülern, sondern verdiene auch bares Geld! Inhaltsangabe zu "Studierzimmer 1" Wieder daheim geht Faust daran, ... Faust erkennt die Chance, Mephisto festzuhalten, dem der Rückzug aus dem Zimmer durch ein sich dort befindliches Pentagramm verwehrt bleibt. Goethe, Johann Wolfgang von - Faust (Szenenanalyse Studierzimmer I) - Referat : des Doktor Faustus auf und lässt ihn als Hauptcharakter zu Beginn die Gelehrtentragödie, im Anschluss die Gretchentragödie durchleben. Die Schmährede des Gelehrten wird zum Ende immer dichter angeordnet, sodass der Monolog Spannung aufbaut und sich bis zu dem höchsten immateriell-geistigen Gut des Menschen in einer Emphase steigert. 5. Dabei agiert das Genie mit Herz und Gefühl und fühlt sich der schöpferischen Kraft der Natur verbunden. Dies wird erneut verdeutlicht durch den degradierenden Ausdruck „Pack“(V. 6). Neuen Lebenslauf/ Beginne,/ Mit hellem Sinne,/ Und neue Lieder/ Tönen darauf!“ (V. 1618-1626). Studierzimmer I. Mephisto beschäftigt sich mit dem Menschen, dem letzten Bestandteil der Schöpfung. Der Autor thematisiert Fausts Sinnsuche im Leben, bei der er zwischen den zwei Polen der „Weltlichkeit“ und „Geistlichkeit“ hin- und hergerissen ist. Faust befindet sich (wieder einmal) in einer seelischen Krise, ist mit seinem Leben unzufrieden, sehnt sich erneut nach dem Tod. Die vorangegangene Szene – „Studierzimmer I“ – weist mit der ersten Begegnung zwischen Faust und Mephistopheles bereits auf die Wette voraus. How to create your brand kit in Prezi; Dec. 8, 2020. Dazu gehört auch seine z.T. Mephisto formuliert den Pakt so, dass man den Eindruck einer Gleichheit der Bedingungen bekommt, was jedoch nicht der Fall ist. 22-25) klar. Er verflucht alles, was es.. Faust I. Szene 2 - Studierzimmer - Analyse. Dafür verwendet er den Madrigalvers, der durch sein freies Metrum sprachliche Raffinessen erlaubt. Der … Mephistopheles versucht, Faust von einem Bündnis mit ihm zu überzeugen, damit dieser seinen lebensfeindlichen Gram hinter sich lässt: „So will ich mich gern bequemen,/ Dein zu sein, auf der St... Der Text oben ist nur ein Auszug. unmenschliche Kühle und seine Egozentrik. Damit verflucht er ebenso die Gesellschaft, die dieses Bestreben erst überhaupt sinnvoll erscheinen lässt. Faust 1 Zusammenfassung als Video. Find the best information and most relevant links on all topics related toThis domain may be for sale! ... Faust möchte sich seines bisherigen Lebens, aller Last, die auf ihm liegt, entledigen und strebt nach dem Ganzen. 1720-1800), des Sturm und Drangs (ca. Zunächst auf materielle Werte ausgerichtet, bezieht er sich auf die Eitelkeit des Menschen, das Streben nach Macht, Reichtum, Ansehen. Aus diesem Grund wird Faust auch als „Aufklärer“ angesehen. Der Geisterchor bricht mit dem regelmäßigen jambischen Versmaß und bildet durch die bruchstückhaften ein- bis vierhebigen Verse auch sprachlich den Moment der Zerstörung, die Trümmer, nach. Im gleichen Jahr wird Goethe von Herzog Karl August nach Weimar eingeladen, wird Beamter der Stadt Weimar und lernt Charlotte von Stein kennen. Die Absichten beider Epochen-Vertreter waren durchaus ähnlich, da sie die absolutistische Herrschaftsformen und das adelige Leben ablehnten sowie die Gesellschaft, Kunst und Literatur modernisieren wollten. Ob Deutsch, Mathe oder Englisch – hier findest du schnell und unkompliziert komplette Lösungen zu deinen Hausaufgaben! zur Wette zwischen Faust und Mephisto kommt) wird anschließend ein Vergleich mit den Szenen „Auerbachs Keller in … Studierzimmer / Faust mit dem Pudel hereintretend. Durch die Vereinbarung der Wette wird die Grundlage für die späteren, zum Teil tragischen Ereignisse gelegt, da alle Ereignisse (wie beispielsweise die Gretchentragödie) auf dieser Wette aufbauen. Zur Sicherung der Neutralität, bringen wir eine riesige Auswahl an Expertenstimmen in jeden unserer Analysen ein. Er lernt seine Lebensgefährtin Christiane Vulpus kennen, mit der er 1789 einen Sohn bekommt. Weitere Informationen zur Epoche des lyrischen Sturm und Drangs. Die Herzogin Anna Amalia gelingt es viele bedeutende Schriftsteller nach Weimar zu locken und verschafft der Stadt eine literarischen Blütezeit, darunter auch Goethe. Der Szene „Studierzimmer II“ kommt eine zentrale Bedeutung in dem Drama zu, da hier die Wette zwischen Mephistopheles und Faust geschlossen wird. Zu Beginn des vorliegenden Auszugs bietet Mephisto Faust seine Dienste als Helfer und Diener an (vgl.V. Doch selbst der Gedanke an die tröstenden Kindheitserinnerungen des Ostertages hält Faust nicht davon ab, in einem weitreichenden Monolog zahlreiche Facetten des irdischen Daseins zu verdammen. Er zerstört die Welt nicht wirklich, jedoch zerstört er sie für sich selbst, indem er den Maßstäben und Werten der dominierenden Gesellschaft nicht mehr Folge leisten will, weil er ihren Unsinn durchschaut. Es kommt zudem zum ersten Kontakt mit Friedrich Schiller, der zu seinem besten Freund wurde und mit dem er im kollegialen literarischen Wettstreit die Weimarer Klassik entscheidend prägte. 1794-1805) und der Romantik (ca. 22-25) lässt Faust sich auf diesen Pakt ein (vgl.V. Bei seinem Osterspaziergang begegnet ihm schließlich ein Pudel, den er mit in sein Studierzimmer nimmt. 15), was dessen Intelligenz und Grundskepsis eines aufgeklärten Wissenschaftlers unterstreicht. Schiller drängt Goethe auch die Arbeit an Faust zu beenden. Die Verdichtung am Ende des Monologs wird dadurch geschaffen, dass fünf Flüche mit drei Anaphern und zwei Epanalepsen in nur vier Versen vereint werden. Faust ist sehr erfreut von dieser Neuigkeit, „So recht!“ (V. 3031), wird jedoch schnell von Mephistopheles unterbrochen: „Doch wird auch was von uns begehrt“ (V. 3032). Das Geschick des Mephistopheles äußert sich zudem in seiner Sprachgewandtheit und Rhetorik. Nach dem trickreichen Verschwinden Mephistos ist Faust verwirrt. Wollte ihn der Erdgeist nicht anerkennen, so wird seine Macht hier betont und seine Herrlichkeit gelobt. Nebenbei besuchte er philosophische und literaturgeschichtliche Vorlesungen. Übersicht Schule. Dieses Versprechen kann er nicht halten. Nachdem Mephisto sich Faust als Diener anbietet (vgl.V. Das fünfte Video in der Reihe. Die Szene Studierzimmer I bildet zusammen mit den Szenen Studierzimmer II und Auerbachskeller den Abschluss der Gelehrtentragödie. 10 2 Ich muss ein Lebenslauf schreiben und weiß nicht was ich alles zur Schulbildung hinschreiben sol... Du schreibst rein, wann und wo du zur Schule gegangen bist und wie lange. In der nachfolgenden Szenenanalyse „Studierzimmer 2“ (eine zentrale Szene, in der es zum Pakt bzw. Aufgrund seiner naturwissenschaftlichen Kenntnisse kann Goethe seit 1784 auch als Entdecker des Zwischenkieferknochens beim Menschen gelten. Für die Einflussnahme des Mephistopheles auf Faust ist das von entscheidender Bedeutung, da er auf diese Weise trickreich agieren und zu seinen Zielen gelangen kann, zum Beispiel in der Verkupplungsintrige um Margarete. Diese Stilrichtung zeichnet sich bei Goethe dadurch aus, dass er von der antiken Philosophie des Humanismus geprägt wird. Die Weimarer Klassik setzt sich mit den Folgen der Französischen Revolution und der Aufklärung auseinander. Die Repetitio unterstreicht seine Unmut, die Verzweiflung über die rastlos dahinlaufenden Tage, die ihm keine Sekunde Glück gewähren. Zur Überprüfung der aufgestellten Deutungshypothese werden im Folgenden die Figurenkonstellation, die Charaktereigenschaften/Handlungsmotive der Figuren sowie deren Gesprächsverhalten untersucht. Die Geister unterstützen damit die Position Mephistos. Regieanweisung in Dramen - so interpretieren Sie sie richtig. Um Faust von seinen Künsten, Fähigkeiten und von seinem Können zu überzeugen, macht er ihm große Versprechungen (vgl.V. Der zu analysierende Szenenausschnitt (V. 1635-1713, im Folgenden V. 1-81) befindet sich in der Szene „Studierzimmer 2“. Neben den wichtigsten Infos zum Einstieg haben wir auch eine kurze Zusammenfassung der Tragödie für dich, um dir einen ersten groben Überblick über … Sein Drang nach Höherem scheint besänftigt, das Befinden stabil, die Begründung dafür erschließt sich ihm jedoch nicht. Auch der auf Fausts Monolog folgende Geisterchor besingt die Tragweite des ausgesprochenen Fluchs: „Weh! Ward eines Menschen Geist, in seinem hohen Streben, Von deinesgleichen je gefasst?“(V. 41-43). Die Leber galt damals als der Sitz des Lebens. Beide arbeiten zusammen an den Zeitschriften Die Horen und Propyläen und sie verfassen theoretische Abhandlungen über Dichtung. 1. Was Mephisto mit Faust vorhat, deutet bereits sein Degen an: „Mit einem langen, spitzen Degen,/ Und rate nun dir, kurz und gut,/ Dergleic… Seine verzweifelten Gefühle über sein irdisches Dasein sind so groß, dass er für Momente der Freude und Glückseligkeit alles macht, sogar seine eigene Seele als Gegenleistung versprechen. Nachdem Mephisto Faust in der Szene „Studierzimmer 1“ in der Gestalt eines Pudels erscheint, sich ihm vorstellt und nach einer Unterhaltung wieder verschwindet, betritt er zu Beginn der Szene „Studierzimmer 2“ erneut den Raum und wird von Faust durch eine Klagerede über sein irdisches Leben begrüßt. Auf der anderen Seite widersetzte man sich einem allzu vernunftorientierten und wissenschaftsgläubigen Lebensstil, wie er von der Aufklärung gefordert wurde. Mephisto möchte das Elend des Gelehrten beenden und schlägt als Lösung eine niedrigere Gesellschaft vor, damit Faust sich wie ein Mensch fühlt und nicht mehr nach dem Göttlichen strebt. Bewertung des Dokuments 274978 DokumentNr. 1786 lässt sich Goethe von seinen Verpflichtungen entbinden und kann sich nun mehr der Kunst und Literatur zuwenden. Die Analyse ist nur zur Veranschaulichung gedacht und zeigt eine mögliche Interpretationsweise. Eingliederung des Paktes und der Wette in den Gesamtzusammenhang der Studierzimmerszenen 3. Literatur Zudem wird deutlich, dass Mephisto von Beginn an taktisch und strategisch handelt um sein Ziel zu erreichen. Denn Mephisto darf als adliger Junker einen Degen tragen, was einfachen Bürgern untersagt war. Am Ende seines klagenden Monologs spricht Faust anhand einer Antonymie seine immer noch vorhandene Todessehnsucht direkt aus: „Und so ist mir das Dasein eine Last,/ Der Tod erwünscht, das Leben mir verhasst“ (V. 1570-1571). Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat, Schon registriert als Abonnent? Sie ist ein Teil der Gelehrtentragödie (siehe dazu Interpretation „Die Gelehrtentragödie“). Faust. Goethe, Johann Wolfgang von - Faust (Szenenanalyse Studierzimmer I) - Referat : des Doktor Faustus auf und lässt ihn als Hauptcharakter zu Beginn die Gelehrtentragödie, im Anschluss die Gretchentragödie durchleben. In Faust Studierzimmer 2 schließen Faust und Mephisto einen teuflischen Pakt. Entbehren sollst du! 1-4), worauf Faust zunächst mit Zurückhaltung und der Frage nch dem zu zahlenden Preis reagiert (vgl. Goethes Faust verständlich zusammengefasst als Cartoon. Er wendet sich seinen Werken zu und arbeitet an West-östliche Divan, Wilhelm Meisters Wanderjahren und Faust II, Dichtung und Wahrheit 4. Wegen eines Blutsturzes unterbrach Goethe sein Studium 1768 und kurierte seine langwierige Krankheit in seiner Heimatstadt Frankfurt aus. Es greift die Geschichte des historischen Doktor Faustus auf. weiß jemand Bescheid, hab … Physik Kl. Der Geisterchor umschmeichelt Faust mit lobenden Worten. Der Pakt und die Wette in Faust I - Germanistik / Neuere Deutsche Literatur - Seminararbeit 2001 - ebook 0,- € - GRIN Eine Tragödie" von Johann Wolfgang von Goethe ist eines der bedeutendsten und auch bekanntesten literarischen Werke in der deutschen Geschichte. In der Szene „Nacht 2“ geht es um Valentin, der erfahren hat, dass seine Schwester Gretchen unehelich schwanger geworden ist und sich für sie schämt. Goethes Faust entstand zwischen 1770 (der sog. Das Drama „Faust - Der Tragödie erster Teil“ wurde von Johann Wolfgang von Goethe verfasst und im Jahr 1808 erstmals veröffentlicht. Nach der Französischen Revolution wurde die Kultur durch die Massenhinrichtungen durch den Revolutionsführer Robespierre erschüttert und es zeigte sich, dass die Schreckensherrschaft von Robespierre nicht mit den Idealen der Revolution vereinbar sind. In Faust Studierzimmer 2 schließen Faust und Mephisto einen teuflischen Pakt. Diese zwei Denkrichtungen, emotio und ratio, scheinen zunächst unvereinbar. Bei allem, was Mephisto tut, besitzt er Hintergedanken und geht sehr taktisch vor, wodurch er Faust zunächst überlegen ist und in der Hierarchie über ihm steht. die Gesellschaftsnormen. Der Urfaust beginnt mit Fausts Monolog im Studierzimmer. Sie erkennen Fausts Lebenswillen, heben Faust in den Stand eines Halbgottes, der über die Macht verfügt, eine Welt zu zerstören, aber auch eine neue wieder aufzubauen: „Mächtiger/ Der Erdensöhne,/ Prächtiger/ Baue sie wieder auf!/ In deinem Busen baue sie auf! Die Mutter stirbt 1808. Doch während er versucht, die Bibel zu übersetzen, stört der Hund ihn mit seinem Bellen. Erster Teil . Mit kurzen ironischen Spötteleien macht sich Mephistopheles über die Verzweiflung des Doktors lustig. Interpretationen und Analysen nach Literatur-Epochen geordnet, Interpretationen und Analysen nach Autoren geordnet, Interpretationen und Analysen nach Titeln geordnet, Interpretationen und Analysen nach Themen geordnet, Faust I / Faust. Der Teufel kehrt zurück in Fausts Studierzimmer als „edler Junker“ (V. 1535) und trägt ein „goldverbrämte[s] Kleid[...]“ (V. 1536) aus „starrer Seide“ (V. 1537). / Faust: / Verlassen hab ich Feld und Auen, / Die eine tiefe Nacht bedeckt, / Mit ahnungsvollem, heil'gem Grauen / In uns die Dieser schlägt ihm einen Pakt vor. Der Teufel kehrt zurück in Fausts Studierzimmer als „edler Junker“ (V. 1535) und trägt ein „goldverbrämte[s] Kleid[...]“ (V. 1536) aus „starrer Seide“ (V. 1537). Anapher: Wiederholung eines oder mehrerer Wörter an Satz-/Versanfängen. Das klassische Drama „Faust“ wurde 1808 von Johann Wolfgang Goethe verfasst und handelt von dem Gelehrten Faust, der einen Pakt mit Mephisto, dem Teufel, eingeht, um seine Erfüllung zu finden. Freie Fall- Bestimmung Fallbeschleunigung mit iPad. Faust I. Szene 2 - Studierzimmer Szenenanalyse In der Szene Studierzimmer (2) wird die Exposition der Tragödie zu ihrem Abschluss gebracht. Mephisto hingegen besitzt eine ganz klare Vorstellung von seinen Zielen und dem, was er erreichen will, sodass es ihm recht leicht fällt, Faust zu „versuchen“ und ihn in eine gezielte Richtung zu lenken. (Szenenanalyse #651), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Szene: Gretchens Stube) (Szenenanalyse #652), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Szene: Wald und Höhle) (Szenenanalyse #653), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Szene: Wald und Höhle) (Szenenanalyse #664), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Prolog im Himmel) (Szenenanalyse #711), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Nacht 2) (Szenenanalyse #727), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Schülerszene) (Inhaltsangabe/Zusammenfassung #769), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Entwicklung des Gretchens) (Analyse #771), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Gespräch zwischen Mephisto und Faust) (Textinterpretation #776), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Prolog im Himmel) (Interpretation #779), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Szene: Wald und Höhle) (Szenenanalyse #795), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Am Brunnen) (Szenenanalyse #863), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Szene: Wald und Höhle) (Inhaltsangabe/Zusammenfassung #902), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Hexenküche); E. T. A. Hoffmann - Der goldne Topf (Erörterung #912), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Höhle) (Interpretation #917), Hermann Hesse - Der Steppenwolf; Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Erörterung #933), Johann Wolfgang von Goethe - Faust I (Faust - Ein verführter Verführer?) Er studierte viel, praktizierte viel und sehnte sich immer nach mehr. Herunterladen für 30 Punkte 67 KB . Unbefriedigt Erkenntnisdrang Magisches Bestreben Suche nach den Quellen des Lebens Erkenntnis- und Existenzkrise Szene: Nacht (V. 371-381) Szene: Nacht (V.499-517) (V.627-629) (V.652-655) "Ich gratuliere dir zum neuen Lebenslauf" (V.2072) GLIEDERUNG 1. Hiermit stellt Faust erneut seinen Willen, Mephistos Diener zu werden, unter Beweis. Auch die Handlungsmotive und Charaktereigenschaften beider Figuren eignen sich zur Überprüfung der Deutungshypothese. Faust continues to invoke the name of Christ to hold the evil spirit at bay and to make it reveal itself to him. ), mit der Faust auf die Gretchentragödie hinweist. Der Gelehrte klagt sein Leid. Our 2020 Prezi Staff Picks: Celebrating a year of incredible Prezi videos; Dec. 1, 2020 Faust, der Tragödie erster Teil - Studierzimmer II Ein Schüler tritt auf: Vers 1886-2049 Als Faust den Pakt mit Mephisto besiegelt hat, tritt ein Schüler auf. Die Repetitio betont den Aufbruch zu etwas Neuem. Die Emotionen und Gefühle („emotio“) überwiegen und das Gefühl von Begrenzung spielt eine wichtige Rolle. Faust befindet sich (wieder einmal) in einer seelischen Krise, ist mit seinem Leben unzufrieden, sehnt sich erneut nach dem Tod. Johann Wolfgang von Goethe: Faust Auszug Szene Studierzimmer [II] V. 1635-1711 1635 MEPHISTOPHELES: […] Hör auf, mit deinem Gram zu spielen, Der, wie ein Geier1, dir am Leben frißt; Die schlechteste Gesellschaft läßt dich fühlen, Daß du ein Mensch mit Menschen bist. Vergleichen Sie die Wette zwischen Faust und Mephisto mit der Wette zwischen Me- ... Faust Auszug Szene Studierzimmer [II] V. 1635-1711 1635 MEPHISTOPHELES: […] Hör auf, ... berücksichtigt bei der Analyse auch das dargestellte Verhältnis zwischen Faust und Mephisto und betont dabei deutlich wird. Nach der Genesung setzte er das Studium der Rechtswissenschaften in Straßburg fort, interessiert sich aber zunehmend auch für Chemie, Medizin, Theologie und Philosophie. Es folgt der zu analysierende Dramenausschnitt, nach dem die Unterzeichnung des Vertrags mit Blut erfolgt. Studierzimmer Zurück vom Osterspaziergang hat Faust den Pudel mit in sein Studierzimmer genommen. Er erwartet, dass Faust seine Anweisung beachtet und bietet sich ihm anschließend als „Diener“ (V. 14) und „Knecht“ (V. 14) an, wobei er zunächst unterwürfig/untergeordnet erscheint. Zwischen diesen vier Dichtern, welche auch als Viergestirn bezeichnet werden, gibt es auffällige Ähnlichkeiten. Dies wird der Teufelspakt sein, den Faust mit Mephisto eingehen wird. Bezüglich der Figurenkonstellation kann man bereits zu Beginn sagen, dass Mephisto sehr dominant auftritt, was besonders auffällt durch den Befehl „Hör auf, mit deinem Gram zu spielen“ (V. 1). Beeinflusst durch Mephisto entsteht eine „Rage“, sodass Faust schließlich eigeninitiativ die Wette einleitet (vgl.V. Ab 1816 zieht sich Goethe aus dem gesellschaftlichen Leben von Weimar zurück. 13 Der Teufel vergleicht Fausts Qual an dieser Stelle mit dem griechischen Mythos des Prometheus, welchen Zeus deshalb bestrafte, weil dieser den Menschen das Feuer brachte, indem er ihn an einen Felsen band und von einem Geier täglich seine Leber fressen ließ, die jedoch ebenso täglich nachwuchs. Die Weimarer Klassik ist größtenteils durch Goethe und Schiller geprägt, sodass die Weimarer Klassik häufig auf die gemeinsame Schaffenszeit der beiden berühmten Dichter eingegrenzt wird. Faust se voue par un pacte à Méphistophélès Erschienen in: Johann Wolfgang von Goethe: Faust. analyse, Formaler Aufbau, Kurzgeschichte, Mohl, sprachliche Gestaltung, Tanzen gehen Übersichtstabelle zur angeleiteten sprachlich-formalen Untersuchung der Kurzgeschichte mit Lösungen. Scribd es red social de lectura y publicación más importante del mundo. Betrachtung der Formulierung des Paktes und der Wette 4. Die Auswahl wurde auf 25 Dokumente mit der größten Relevanz begrenzt.. Goethe, Johann Wolfgang von - Faust (Szenenanalyse Studierzimmer I) Goethe, Johann Wolfgang von - Faust (Szenenanalyse Hexenküche) Zentrale Bedeutung in den Werken bekam meist das „Ich“, welches man das Genie nannte und wodurch die Epoche auch als Geniezeit bezeichnet wird. Die Auswahl wurde auf 25 Dokumente mit der größten Relevanz begrenzt.. Goethe, Johann Wolfgang von - Faust (Szenenanalyse Studierzimmer I) Interpretation des Monologs von Mephisto aus Faust II. 26-36). Diese Überlegenheit führt schließlich zur Vereinbarung der Wette, womit die Grundlage für die Konfliktentfaltung im Drama gelegt ist. Hier treffen Faust und der Teufel, alias Mephisto, das erste Mal aufeinander. Weitere Informationen zur Epoche der lyrischen Weimarer Klassik. Faust verweigert sich folglich den ideellen christlichen Werten und sagt sich von dem Gottesglauben los. Das Wort „Verflucht“ oder „Fluch“ taucht elf Mal auf, was die Bedeutung der Verwünschung in starkem Maße hervorhebt. V. 41-53), wandelt Faust den Pakt eigeninitiativ in eine Wette um, was von Mephisto freudig angenommen wird (vgl. 1827 stirbt Charlotte von Stein und 1830 Goethes Sohn. Faust nimmt den schwarzen Pudel mit in sein Studierzimmer. Der Teufel bezieht Fausts Leid, mit dem er seiner gegenwärtigen Situation entgegenblickt und nutzt seine Gelegenheit, Faust einen Pakt vorzuschlagen: „Hör auf mit deinem Gram zu spielen,/ Der, wie ein Geier, dir am Leben frisst;/ Die schlechteste Gesellschaft lässt dich fühlen,/ Dass du ein Mensch mit Menschen bist./ Doch so ist’s nicht gemeint/ Dich unter das Pack zu stoßen.“ (V. 1635-1640).